Praxis der Herzschrittmacher-Nachsorge (3rd Ed., 3. Aufl. 2019)
Grundlagen, Funktionen, Kontrolle, Optimierung, Troubleshooting

Authors:

Language: Allemand
Publication date:
244 p. · 16.8x24 cm · Hardback

In Deutschland werden ca. 100.000 Schrittmacher-Aggregate/Jahr implantiert.

 Herzschrittmacher: einer der erfolgreichsten Therapien in der Kardiologie.

Nach wie vor handelt es sich aber um ein Gerät, das entsprechend der Bedürfnisse des Patienten eingestellt, überwacht und gewartet werden muss. Die Schrittmacherkontrolle ist ein komplexes Thema und birgt viele Stolperfallen.

Der kompakte Leitfaden zur Herzschrittmacher-Nachsorge für Station, Ambulanz, Arztpraxis

  • anatomisch-physiologische und technische Grundlagen
  • Geräte und Funktionen aller wichtigen Hersteller
  • Programmierung
  • Von der Routinekontrolle über Optimierungsmöglichkeiten bis zur Behandlung von Komplikationen
  • Mit Hinweisen auf potentielle Fehler und praktischen Tipps

NEU u.a.

  • Bedingt MR-geeignete Herzschrittmacher
  • Neue und weiterentwickelte Algorithmen und Diagnosefunktionen

Auch geeignet als Lehr- und Lernbuch für die Sachkundekurse ?Herzschrittmacher-Therapie?.

Nach den Leitlinien/Empfehlungen

  • DGK Deutschen Gesellschaft für Kardiologie
  • BÄK Bundesärztekammer
  • DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE

Grundlagen (Schrittmacheraufbau.- Schrittmachersonden.- Schrittmachercode.- Zeitintervalle/Refraktärzeiten.- Stimulationsbetriebsarten.- Konfiguration.- Parameter Stimulation/Wahrnehmung).- Schutzfunktionen (PMT Schutz.- Mode Switch.- Algorithmen zur Vermeidung und Terminierung von Vorhoftachykardien.- Automatische Empfindlichkeitsanpassung.- Automatische Reizschwellenermittlung).- Algorithmen zur Optimierung der physiologischen Funktion (Frequenzadaptation; aktuelle Sensoren.- Frequenzglättungsalgorithmen.- Frequenzadaptives AV-Delay.- Frequenzhysterese.- Algorithmen zur Vermeidung unnötiger rechtsventrikulärer Stimulation).- Routine-Nachkontrolle (Anamnese.- Klinische Untersuchung.- Schrittmacherabfrage.- Batteriestatus.- Elektrodenstatus.- Analyse der Diagnostik/ Statistik/Holter.- Sensingtest.- Reizschwellentest.- Retrograder Leitungstest.- Magnettest).- Diagnostikfunktionen zur Optimierung der Schrittmacherfunktion u. Analyse (Statistiken.- Herzfrequenzanalyse.- Arrhythmiediagnostik.- Überprüfung der Sensorfunktion, z.B. Simulation.- Monitorfunktion Sensingwerte.- Reizschwellentrend.- Elektrodenimpedanztrend.- AV-Überleitungsdiagnostik).- Programmierung (Anpassung der Parameter.- Holter u. Statistiken zurücksetzen).- Troubleshooting (Sensingprobleme: Undersensing, Oversensing, Farfieldsensing.- Stimulationsprobleme.- PMTs.- Schrittmachervermittelte Tachykardien.- Fallstricke bei der Programmierung).- Störeinflüsse.- Schrittmacherlexikon.

Dipl Ing. Diana Morschhäuser

Dr. med. Wilhelm Fischer

Dr. med. Michael J. Jakob

Herzschrittmacher-Nachsorge für Station, Ambulanz, Arztpraxis

Anatomisch-physiologische und technische Grundlagen

Geräte und Funktionen aller wichtigen Hersteller

Programmierung, Routinekontrolle, Optimierungsmöglichkeiten, Behandlung von Komplikationen

NEU: Mit eBook inside