Vienna – a doctor’s guide: 15 walking tours through vienna’s medical history

Author:

Language: Anglais
Cover of the book Vienna – a doctor’s guide: 15 walking tours through vienna’s medical history

31.64 €

In Print (Delivery period: 15 days).

Add to cartAdd to cart
Publication date:
190 p. · Soft-cover
Wien genießt nicht nur durch den Wiener Walzer, die Sängerknaben und die Lippizaner Weltruf. Auch die Wiener Medizinischen Schulen trugen wesentlich zum Nimbus dieser Stadt bei. Wer und was sich hinter diesem Begriff verbirgt, wie er zustande kam und vor allem wo sich heute noch Spuren finden, vermittelt dieses Buch dem Spezialisten, aber auch dem interessierten Laien. Das Spektrum der medizinischen Sammlungen und Museen in Wien ist weit und umfangreich. Von den Anatomen bis zu den Zahnbrechern ist fast alles vertreten. Ein Streifzug unter der Devise: Um Gegenwart und Zukunft beurteilen zu können, sollte man die Vergangenheit kennen.
Anonyme Geburt schon im Jahr 1784: Das Alte Allgemeine Krankenhaus in Wien / The Old Vienna General Hospital.- Wachsmodelle als Publikumshit: Das Museum für Geschichte der Medizin / Museum of the History of Medicine.- Ein-Blick in den Körper: Das Nitze-Leiter-Museum für Endoskopie / Nitze-Leiter-Museum of Endoscopy.- Schakalköpfe und Schamanenrasseln: Die ethnomedizinische Sammlung, / Department of Ethnomedicine.- Vorläufer der modernen Narkose: Die Sammlung für Geschichte der Anästhesie und Intensivmedizin / Museum of the History of Anaesthesia and Intensive Care Medicine.- Kaiser Josephs Gugelhupf: Das Pathologisch-anatomische Bundesmuseum – der Narrenturm / Federal Museum of Pathological Anatomy.- Von Kurpfuschern und Zahnbrechern: Das Museum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde / Museum of Dentistry and Dental Surgery.- Detektive mit dem Skalpell: Das Museum für gerichtliche Medizin / Museum of Forensic Medicine.- Krebsaugen, Drachenblut, Bibergeil: Die historischen Sammlungen des Instituts für Pharmakognosie / Museum of the Institute for Pharmacognosy.- Vom Drogenhändler zum Gesundheitsberuf: Das Pharma- und Drogistenmuseum / Druggist Museum.- Der Erforscher der Seele: Das Sigmund-Freud-Museum / Sigmund Freud Museum.- Kleines Denkmal für einen großen Traum: Freuds Traumdeutung / Monument to a Dream.- Der unblutige Chirurg: Adolf Lorenz-Gedenkstätte: die Ordination in der Rathausstraße 21 / Adolf Lorenz's Surgery as Memorial Room.- Wir kommen!: Das Museum der Wiener Rettung / Museum of the Vienne Ambulance Service.- Musterspital ganz nach meinen Ideen: Theodor Billroth-Gedenkzimmer im Rudolfinerhaus / Billroth Memorial Room in the Rudolfinerhaus.- Vom einfachen Wartedienst zur geschulten Pflege: Krankenpflegemuseum im Wilhelminenspital / Nursing Museum in the Wilhelminenspital.- Blinde sind bürgerlich brauchbar: Das Museum des Blindenwesens / Museum of the Blind.- Der Tod muss ein Wiener sein: Das Museum für Bestattungswesen / Burial Museum.- Die Schädel des Doktor Gall: Das Rollett-Museum in Baden bei Wien / Rollett-Museum.- Der Einsiedler von Perchtoldsdorf: Die Hyrtl-Bibliothek im Bezirksmuseum Mödling / Hyrtl Memorial Room in the District Museum of Mödling