Zur Pastoralsoziologie des Kirchgangs, 1980
Eine Trenduntersuchung

Forschungstexte Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Series, Vol. 3

Author:

Language: Allemand
Cover of the book Zur Pastoralsoziologie des Kirchgangs

Subject for Zur Pastoralsoziologie des Kirchgangs

54.22 €

In Print (Delivery period: 15 days).

Add to cartAdd to cart
Publication date:
176 p. · 15.2x22.9 cm · Paperback
S. Die Gesamterhebung ...................................... 39 5.1 Durchführung ......................................... 39 5.2 Codierplan und Ablochung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . 39 . . . . . . . 5.3 Fehlerkontrolle und Zuverlässigkeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . 43 . . . . . Anmerkungen ............................................. 43 6. Exkurs: Interpretation der Divergenzen ven Vorwegbefragung (Klerus, Schätzung) und Gesamterhebung (LEV) . . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . 44 . . . . 6.1 Social desirability - Tendenz sozialer Erwünschtheit . . . . . . . . . . .. . . 45 . . 6.2 Der "Ich-habe-es-ja-geahnt-Effekt" . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . 45 . . . . . 6.3 Die hypothetische Anwendung dieser Effekte .................... 46 6.4 Zusammenfassung und Globalinterpretation ..................... 51 Anmerkungen ............................................. 54 7. Dimensionale Überprüfung des Fragebogensmittels Faktorenanalyse .... .. 56 7.1 Grundsätzliche Bedeutung der Faktorenanalyse . . . . . . . . . . . . .. . . 56 . . . 7.2 Bestimmung der zu extrahierenden Faktoren. . . . . . . . . . . . . . .. . . 56 . . . 7.2.1 Der Scree-test und seine Interpretation. . . . . . . . . . . . . . .. . . 56 . . . 7.2.2 Weitere Extraktionskriterien ........................... , 57 7.3 Nähere Interpretation der rotierten Faktormatrix . . . . . . . . . . . . .. . . S . 8 . 7.4 Zusammenfassung der Items für die operationale Repräsentanz der Dimensionen Dynamik und Kohäsion . . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . 60 . . . . . Anmerkungen ............................................. 61 8. Instrumente zur Datenreduktion und ihre Anwendung. . . . . . . . . . . .. . . 62 . 8.1 Vier Gruppierungen für die Datenreduktion ...................... 62 8.1.1 Gesamt~Kirchgängerschaften . . .. . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . 62 . . . . 8.1.2 Erwachsene Stammgemeinden ........................... 62 8.1.3 Erwachsene Stammeinpendler ........................... 62 8.1.4 Urteil der 31-40jährigen Stammgemeinden .................. 62 8.2 Die Datenreduktion ..................................... 63 8.2.1 Korrelationsmatrizen der vier Gruppierungen. . . . . . . . . . . .. . . 64 . . 8.2.2 Überblickst ab elle zu den wichtigsten Korrelationskoeffizienten. . . .. 68 Anmerkungen ............................................. 69 9. Die Hauptergebnisse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . 70 . . . . . . . . 9.1 Regressions- und Korrelationsanalyse dimensional-aggregierter Gesamtpunktwerte (GPW) .................. , . . . . . . . . . .. . . 71 . 9.2 Zentrale Korrelations- und partielle Korrelationskoeffizienten. . . . . . .. . . 72 9.3 Zusammenfassung und Diskussion der Hauptergebnisse ..... . . . . . .. . . 7S Anmerkungen ............................................. 76 10. Weiterflihrung des Forschungsansatzes .......................... 78 10.1 Überprüfung und Generalisierung des LEV-Konzeptes . . . . . . . . . . .. . . 78 .
1. Zur Konzeptualisierung dieser Studie.- 1.1 Einführung in das theoretische Konzept.- 1.2 Theologische Anfragen.- 1.2.1 Ist Kirche eine Sozietät?.- 1.2.2 Gehört zu Kirche die Kohäsionsdimension?.- 1.2.3 Wie steht Kirche zur Dynamik?.- 1.2.4 Verbietet nicht der christliche Glaube, den Erfolg von Kirche messen zu wollen?.- 1.3 Nominaldefinitionen zentraler Begriffe.- 1.3.1 Pfarrei.- 1.3.2 Stammgemeinde.- 1.3.3 Stammeinpendler.- 1.3.4 Kohäsion.- 1.3.5 Dynamik.- 1.4 Transformation eines Kleingruppenkonzeptes auf die Großgruppenebene . ..- 1.5 Der kirchliche Hintergrund für die Entstehung der Fragestellung.- 1.6 Die Arbeitshypothese.- Anmerkungen.- 2. Operationale und methodologische Probleme.- 2.1 Entwicklung des Erhebungsbogens.- 2.1.1 Allgemeines.- 2.1.2 Zu „Seite A“ des Erhebungsblattes.- 2.1.3 Zu „Seite B“ des Erhebungsblattes.- 2.1.4 Die Fragen der Meinungserhebung.- 2.1.5 Zur Reihenfolge im Fragebogenaufbau.- 2.1.6 Kroatischer und italienischer Fragebogen.- 2.2 Zur Frage von Signifikanztests.- 2.3 Meßniveau, Erhebungs- und Untersuchungseinheit.- 2.4 Gewichtungsregeln.- Anmerkungen.- 3. Zur Messung des pastoralen Erfolgs.- 3.1 Die Indikatoren für pastoralen Erfolg und ihre Gültigkeit.- 3.2 Das Problem von Bezugsdaten.- 3.3 Zwei Trendkomponenten (1970/1972).- 3.3.1 Methodologische Erwägungen.- 3.3.2 Operationale Definition von Erfolg.- 3.3.3 Die Ermittlung von Erfolg im einzelnen.- 3.4 Zusammenfassender Überbück.- 3.5 Tabelle der zwei Trendkomponenten.- Anmerkungen.- 4. Voruntersuchungen.- 4.1 Der Pretest.- 4.1.1 Grundsätzliche Überlegungen.- 4.1.2 Zur Durchführung des Pretests.- 4.1.3 Das Problem der missing values.- 4.1.4 Weitere Detailergebnisse.- 4.1.5 Zusammenfassung.- 4.2 Befragung des Klerus und Schätzung der Gemeindemeinungen.- Anmerkungen.- 5. Die Gesamterhebung.- 5.1 Durchführung.- 5.2 Codierplan und Ablochung.- 5.3 Fehlerkontrolle und Zuverlässigkeit.- Anmerkungen.- 6. Exkurs: Interpretation der Divergenzen von Vorwegbefragung (Klerus, Schätzung) und Gesamterhebung (LEV).- 6.1 Social desirability — Tendenz sozialer Erwünschtheit.- 6.2 Der „Ich-habe-es-ja-geahnt-Effekt“.- 6.3 Die hypothetische Anwendung dieser Effekte.- 6.4 Zusammenfassung und Globalinterpretation.- Anmerkungen.- 7. Dimensionale Überprüfung des Fragebogens mittels Faktorenanalyse.- 7.1 Grundsätzliche Bedeutung der Faktorenanalyse.- 7.2 Bestimmung der zu extrahierenden Faktoren.- 7.2.1 Der Scree-test und seine Interpretation.- 7.2.2 Weitere Extraktionskriterien.- 7.3 Nähere Interpretation der rotierten Faktormatrix.- 7.4 Zusammenfassung der Items für die operationale Repräsentanz der Dimensionen Dynamik und Kohäsion.- Anmerkungen.- 8. Instrumente zur Datenreduktion und ihre Anwendung.- 8.1 Vier Gruppierungen für die Datenreduktion.- 8.1.1 Gesamt-Kirchgängerschaften.- 8.1.2 Erwachsene Stammgemeinden.- 8.1.3 Erwachsene Stammeinpendler.- 8.1.4 Urteil der 31–40jährigen Stammgemeinden.- 8.2 Die Datenreduktion.- 8.2.1 Korrelationsmatrizen der vier Gruppierungen.- 8.2.2 Überblickstabelle zu den wichtigsten Korrelationskoeffizienten.- Anmerkungen.- 9. Die Hauptergebnisse.- 9.1 Regressions- und Korrelationsanalyse dimensional-aggregierter Gesamtpunktwerte (GPW).- 9.2 Zentrale Korrelations- und partielle Korrelationskoeffizienten.- 9.3 Zusammenfassung und Diskussion der Hauptergebnisse.- Anmerkungen.- 10. Weiterführung des Forschungsansatzes.- 10.1 Überprüfung und Generalisierung des LEV-Konzeptes.- 10.2 Hypothetische Weiterführung des Dynamik-Konzeptes und seine Applikation auf die Entkirchlichungsthese.- Anmerkung.- 11. Abschließende Überlegungen.- Anmerkungen.- 12. Primärstatistische Tabellen.- 13. Literaturverzeichnis.- 14. Anhang — Erhebungsunterlagen.- 15. Personenregister.